“Wir sind eins.
I-UV - Ich Universeller Werteaustausch”

Rathausmitarbeiterin in Buchenbach - Kündigung nach Reichsbürger-Auskunft

Veröffentlicht: 18.01.2017  Autor: oppti  Beitrag vom: 17.01.2017
eingestellt in  Gesetze | Recht | BRD
2534 x aufgerufen

Möglicherweise beginnt jetzt eine ganz neue Zeit und Art der Offenlegung ...

... einiger interessanter Fragen, die sich schon längst zwischen den erwachenden und/oder erwachten Menschen die Klinke in die Hand geben. Der SWR (Fernsehen) hat am Dienstag, dem 17. Januar 2017, auf seiner Homepage unter der Ruprik "Landesschau aktuell" solche Fragen gestellt und die Antworten dazu gleich mitgeliefert. Er (SWR) berichtete in diesem Beitrag, dass angeblich eine Rathausmitarbeiterin in Buchenbach mittels eines Briefes solche Fragen zur Beantwortung erhielt und das Ergebnis dann in einem Schreiben an den Fragensteller zurücksandte.

Nun ist Buchenbach sicherlich nicht die große Welt und keiner weiß alles, auch Rathausmitarbeiterinnen nicht. So bot sich eine Internet-Recherche als mögliche Informations-Quelle an, so wie es im Zeitalter der digitalen Medien für jedermann zur Gewohnheit geworden ist. Und da nun gewisse Arten und Inhalte bestimmter Fragestellungen auch wiederum nur auf einer auserwählten Essenz von Internet-Plattformen gestellt und eventuell auch beantwortet werden, ist doch tatsächlich die erwähnte Mitarbeiterin auf die ausgerechnet tückischen Informationsangebote hereingefallen. Man könnte nun diese Informations-Quellen als politisch nicht korrekt bezeichnen, denn die Veröffentlichung des Antwortschreibens auf bestimmten digitalen sozialen Netzwerken oder privaten Websites, wie zum Beispiel hier auf maras-welt führten dazu, dass die besagte Mitarbeiterin nun keine Mitarbeiterin mehr ist, jedenfalls wohl nicht mehr im Rathaus Buchenbach, da sie in der ehrlichen Absicht der Beantwortung der Fragen auf das Internet hereingefallen ist, so der Kommentar des SWR dazu. Dabei ist doch dieser Sender selbst im Internet vertreten, also damit auch eine Quelle zum Hereinfallen?

Fragen, die in diesem Falle an die Gemeindemitarbeiterin gestellt wurden:

  • Warum steht in meinem Ausweis nur der Name und nicht der Familienname?
  • Warum sind die Buchstaben auf meinem Ausweis alle in Großbuchstaben?
  • Warum ist die eingetragene Staatsangehörigkeit Deutsch und nicht Deutscher?

Das sind wohl berechtigte Fragen, die sich auch Oma Liesbeth stellen könnte, wenn sie ihren [Personalausweis] mit Dokumenten aus ihrer Jugendzeit vergleicht. Vielleicht haben sich auch Omas und Opas manchmal gefragt, wo sich wohl das Land "DEUTSCH" befindet, in dem sie angeblich leben sollen. Vielleicht aber denken sie: "Na die da oben werden schon wissen, was sie tun!". Dies aber kann zu einem fatalen Trugschluss führen, wenn man sein ganzes Leben dieser rein privaten und konstruktiven Maxime widmet.

Um nicht auf Urheberrechts-Streitigkeiten hereinzufallen, haben wir den Text des SWR hier nicht abgedruckt, so doch aber einen Bildschirm-Mittschnitt als "Augenzeuge" (Urheberrechte sind privat) dabei und eine ausgedruckter Textmitschnitt des SWR-Artikels, versehentlicherweise Ausdruck als PDF-Datei. Solche im Browser als Addon einzurichtende kostenfreie Tools sind schon sehr hilfreich, sich schnell wieder verflüchtende Informationen im Internet zu sichern.

Hier der Bildschirm-Mitschnitt:

Bildschirm-Mittschnitt

Hier die ausgedruckte (PDF) Datei: [PDF]

Was könnten Reichsbürger sein?

Hier mal der Versuch einer eventuell kontroversen, aber möglichen Interpretation zu diesem ominösen Begriff.
Es könnte sogar sein, dass sich dieser Begriff zum (Un)Wort des Jahres (2016?) entwickeln könnte.

Die Faszination des Unbekannten lauert an jeder Ecke, sogar in der Fiktion, die uns als [STAAT] untergeschoben wird. Da soll es also Zitat: 'sogenannte "Reichsbürger"' geben. Nun erscheint dieser Begriff vor allem in den zahlreichen Medien-Kampagnen immer wieder in der Umkleidung von Anführungszeichen / Hochkommas / Gänsefüßchen, so etwa wie "Einhörner" oder "Waldfeen" oder "Geister". Nur eines dabei geben sie nicht Preis, auf welches REICH sie sich hier beziehen. Das lässt natürlich viel Raum für Spekulationen, dass auch die Möglichkeit besteht, solche "Reiche" in die Betrachtung mit einzubeziehen, wie TierREICH, PflanzenREICH, HimmelREICH, ÖsterREICH, fettREICH oder auch FrankREICH. Sicherlich gibt es noch weitere FantasieREICHE, ja vielleicht sogar auch das sogenannte "DEUTSCHE REICH", wer weiß?

Ach ja, da fällt mir immer wieder das Internet ein und hierbei im Konkreten ausgerechnet der Deutsche Bundestag, der auch hier eine kritikreiche Fragestellung (Anfrage der Fraktion Die Linke im Jahr 2015) an die Bundesregierung / das Bundesverfassungsgericht mit der (ehrlichen?) Antwort abdruckt, Zitat (Auszug):

"[...] dass das Völkerrechtssubjekt 'Deutsches Reich' nicht untergegangen und die Bundesrepublik Deutschland nicht sein Rechtsnachfolger, sondern mit ihm als Völkerrechtssubjekt identisch ist [...]".

WOW! Auf Völkerrechts-Ebene ist die Bundesrepublik Deutschland also identisch mit dem 'Deutschen Reich' (man beachte auch hier die Hochkommas!). Somit wären dann ALLE, die sich (über ihre Personen natürlich) mit der Bundesrepublik Deutschland absichtlich identifizieren oder deren Personen per Recht der Bundesrepublik Deutschland angehören (auf völkerechtlicher Ebene), automatisch "Reichsbürger" nach bundesdeutscher Rechtsprechung, ganz offiziell, wie zum Bsp. Politiker, Verwaltungsangestellte, Richter, Anwälte, auch Staatsanwälte und sonstige Juristen, ja sogar Polizisten und Angehörige der Justiz-Vollzugs-Anstalten usw. - ALLES "Reichsbürger". Ach ja, und unsere "neuen deutschstämmigen Fachkräfte" aus aller Welt, unsere "Goldjungs", natürlich auch, ALLES "Reichsbürger", nach echter deutscher Abstammung, versteht sich! Tja - mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen.
Denn wenn es riecht wie ein Hund, wenn es aussieht wie ein Hund und wenn es auch noch bellt wie ein Hund - na dann ist es höchswahrscheinlich auch ein Hund!

Einerseits ein Mythos durch Hochkommas, andererseits eine Feststellung der Rechtssprechung des Bundesverfassungsgerichts. Also ist hiermit nach rein logischer Betrachtung einem Mythos, einer Fantasie-Erscheinung, deutsches hohes Recht zugesprochen worden. Doch stellst du den kostümierten Behörden die Frage, in welchem Gesetz oder in welcher Verordnung die sogenannten "Reichsbürger" deutsch-rechtlich definiert sind - dann ist Schweigen im Wald.

Es ist immer wieder faszinierend, was in der deutschen fiktionalen Rechtsprechung möglich ist, was uns (auch hier nach logischer Schlussfolgerung), also die hier auf dem Territorium des rechtlich anerkannten Mythos 'Deutsches Reich' ansässigen und/oder gemeldeten Personen zu mystischen 'Reichsbürgern' macht. ALSO DOCH!! Oder doch nicht?? Ja was nun?

Diese interessante Frage verlangt nach Antwort aus dem riesigen und allumfassenden REICH des fiktionalen deutschen Rechts!!!

Hier dazu ein Beitrag auf unserem Portal. [Hier]
Hier dazu der Originaltext im Internet / Deutscher Bundestag. [Hier]

Aber! Achtung! Die Fallen lauern überall, vor allem in den Quellen im Internet! Denen ist nicht zu trauen!

Eines sollte uns bei diesem Thema "Reichsbürger" bewusst sein - dieses Thema betrifft NUR die Staats- und/oder "Reichs"zugörigkeit der Person mit unserem Namen (mit der Geburt vom System vergeben), es betrifft NICHT uns als geistig-sittliche und lebende Wesen, die natürlich auf der Erde geboren sind, also eher ERDLINGE, Geschöpfe des EINEN und zugehörig nur uns allein, der Schöpfung, der Natur! Dies kann uns keiner nehmen, schon garnicht irgendeine Staats-Fiktion. Also lassen wir uns vielleicht garnicht erst auf diese verfänglichen und fiktionalen Angriffe, auf diese Vernebelungsaktionen ein, mit lediglich kommerziell-rechtlichen Hintergründen und Folgen, als neuartiger systemischer Angriff auf alle Erwachenden und Erkennenden und befassen uns mit den wirklich wichtigen und interessanten Themen - mit dem SEIN und dem LEBEN.
Doch falls wir in ihre erfundene "Reichsbürger"-Falle tappen und uns auf widersprüchliche und rein fiktional-theoretische Diskussionen und Argumentationen einlassen, dann gewinnt kommerziell gesehen nur die eine Seite - und das sind nicht wir!


Apropos Einhörner

Das Wappen der Familie RothschildNun möge man meinen, dass "Einhörner", so wie Elfen und Feen in das REICH der Fantasie, der Märchen, der Kinderwelt gehören, dass also nur Träumer und Kinder mit ihnen sprechen, ja sie sogar sehen. Doch nur solange, bis es ihnen ausgetrieben wird und sie endlich in der Realität der nicht existierenden Weihnachtsmänner und Osterhasen aufwachen. Ups, die Hochkommas vergessen!

Aber! Stopp! Da gibt es einen Familien-Clan, der seit hunderten von Jahren das "Einhorn" und den Löwen in seinem Familien-Wappen trägt. Gemeint ist hier die Familie der Banken-Dynastie Rothschild, von der behauptet wird, dass sie so ziemlich alle Banken, Regierungen und damit auch unser aller Leben kontrollieren soll. Was? Eine Familie voll von (nur) Kindern, Tag-Träumern und Fantasie-Wesen-Anhängern soll die Welt kontrollieren, mit "Einhörnern"? Kaum vorstellbar, denn wer sich "Einhörnern" hingibt, der ...

Okay, hier möchte ich mal abbrechen und jedem selbst überlassen, zu recherchieren und sich ein Bild über die vielleicht wahren, mystischen, okkulten und verborgenen Geheimnisse dieser WELT zu machen.

Eine mögliche Quelle für Reichsbürger

Wo könnten nun also die mystischen Fabelwesen herkommen? Eine mögliche Quelle der Geburt dieses umstrittenen Begriffs ist das "Brandenburgische Institut für Gemeinwesenberatung - demos", das sich aus Mitarbeiter/innen von Regierungsinstitutionen, Geschäftsführern, religiösen Seelsorgern und auch mit einem leitenden Führer eines Landjugendrings zusammensetzt, die sehr eng mit staatlichen Institutionen auf Bundes- und Landesebene zusammenarbeiten und entsprechende gemeinsame Projekte initiieren.

Wer Lust auf eine Recherche nach "demos" auf internationaler Ebene hat, findet möglicherweise gleichnamige think-tank-Konstrukte in vielen Ländern dieser Welt.

Was sich wohl die Politologen, Psychologen, Theologen und Demokratie- und Integrationsexperten dabei gedacht haben, ein solches Fabelwesen zu erschaffen, dass verbreitet durch Medien-Kampagnen zu einem solchen "Durchbruch" in den fiktionalen Rechtskreisen geführt hat? Kaum war man mehr auf der Jagd nach Terroristen, sexuellen Straftätern und anderem, wie nach diesen "Reichsbürgern". Brauchten sie doch eigentlich garnicht so weit schauen, haben sie sie selbst doch auch in ihrem eigenen Institut, denn was veröffentlichte doch gleich das Bundesverfassungsgericht über das Völkerrechts-Subjekt "Deutsches Reich"? (siehe vorher oben)

Nun, Potenzial zu einem staatlich finanzierten Bestseller für alle Gerichte, Staatsanwaltschaften, Polizei- und Regionalbehörden scheint dieses mystisch-fiktionale Printmedium wohl zu haben. Da fällt mir ein passender Gedanke ein: ... welcher Wolf hier wohl gefüttert werden soll?

Wirkliche Integration, auch die der eigenen deutschen Bevölkerung in das wirtschaftliche und "demokratische" Staatskonstrukt Bundesrepublik Deutschland, wäre für ein solch potentes think-tank-Institut vielleicht auch eine Option. Aber vielleicht auch wieder nicht, denn hier geht es eher um knallharte Trennung, statt sinnvoller allseitiger Integration. Ist eben alles eine Frage der Interpretation, Definition und des Standpunktes, auf welcher Seite man steht - Staat oder Volk? Ja, da fällt mir doch ein alter preußischer Spruch ein: "Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing".

Für eigene weitere Recherchen, wenn auch mit etwas Unbehagen hier veröffentlicht:

Zur Website des Instituts:
http://www.gemeinwesenberatung-demos.de/

Link zum Mysterium / Printmedium
Reichsbürger-Handbuch

Ein weiterführender Beitrag auf unserem Portal:
Sachsen Anhalt - Handbuch Reichsbürger 2.0


Eine Bitte zum Schluss

Sollte es jemandem gelingen, einen echten "Reichsbürger" in freier Wildbahn zu beobachten, zu filmen, zu fotografieren, ja sogar zu befragen, der oder die möge uns eine private Nachricht als Erlebnisbericht zusenden, vielleicht können wir daraus einen spannenden Beitrag zaubern. Doch ich möchte euch warnen, denn selbst die Frage kürzlich in einem [POLIZEI]-Revier gestellt, ob sie denn schon mal einen solchen gesehen oder eingefangen haben, wurde nur stillschweigend mit Kopfschütteln beantwortet. Wobei doch sicherlich jeder Jäger seine Beute stolz präsentieren würde, meist sogar größer und etwas gewaltiger.

Aber gut, bleibt wachsam! Es wird sicherlich noch spannend in diesem Jahr beim Thema und Mythos "Reichsbürger".


Tags: SWR Fernsehen Reichsbürger Personal Ausweis Name Deutscher Fragen Einhorn Bundestag demos think tank Reich Fiktion