“Wir sind eins.
I-UV - Ich Universeller Werteaustausch”

Du bist hier »» OPPT-Dokumente
17629 x aufgerufen

Anschreiben, Courtesy Notice (CN / Kulanzmitteilung)

Anmerkung und Vorwort

Alle angeblichen und ehemaligen Ämter, Behörden, Körperschaften des Öffentlichen Rechts, Gerichte, Anstalten und wie diese ehemaligen FIRMEN und SLAVENSYSTEME sich sonst noch bezeichnet haben, sind WELTWEIT ordnungsgemäß per 25.12.2012 zwangsvollstreckt worden. Eingereicht, eingetragen und zum offiziellen internationalen Recht erklärt im UCC (Uniform Commerce Code). "Sie" hatten die Möglichkeit des Einspruchs, haben aber nicht widersprochen und somit ihr Ende selbst besiegelt.
Aber - wie wir alle feststellen konnten und können, geben sie nicht auf und wollen mit aller Macht, mit allen möglichen Tricks, Angst-erzeugenden Drohungen mit Zwangsvollstreckung, Enteignung und teils auch mit körperlicher und staatlicher Gewalt ihr SKLAVENSYSTEM aufrecht erhalten und uns damit Schaden zufügen für ihre Macht- und GeldGIER. Sie nannten sich nicht umsonst ReGIERung...;-)

Für alle aktuellen und folgenden Aktionen, die von unserer, also DEINER, Seite aus mit den OPPT-Dokumenten nun in Angriff genommen werden, ist eines wichtig, DICH als MENSCH zu begreifen, in dein WAHRE und GRÖßE zu gehen. ICH BIN - DU BIST ein MENSCH, ewige Essenz, beseelte Inkörperung mit dem höchsten Wert, den es auf diesem Planeten geben kann. Die Dokumente helfen dir dabei, sie sind energetisch stark, in deine GRÖßE zu kommen und sie zu halten. Das ist die Basis in der Auseinandersetzung mit dem verzweifelt sich wehrenden System. Sofern du wankst, aus Angst nachgibst und dich auf "sie" einlässt und IHRE getarnten Verträge unterschreibst, haben sie dich wieder. Und genau das wollen wir vermeiden.

Die Dokumente

Ein Hinweis vorweg. Im Download findest du die wichtigsten Anleitungen und Richtlinien zur Verwendung der Dokumente (1. bis 5.). Lies diese sorgfältig, mach dich mit dem Thema vertraut, mit den Inhalten und der Anwendung, bis du in dir stark und informiert bist, das nun Folgende durchzustehen. Denn wenn du die Kulanzmitteilung(en) versendest, musst du in allem sicher sein. UND - richte deine Kulanzmitteilung immer an MENSCHEN, NICHT an Institutionen, denn das sind nur Fiktionen, nicht lebendig und können dir nicht antworten. Die in den Institutionen agierenden Menschen sind immer "in der Funktion als [...]" oder "in der Tätigkeit als [...]" anzuschreiben, da sie auch in dieser kommerziell versichert sind und haftbar gemacht werden können.

Das Anschreiben - Deckblatt zur Kulanzmitteilung

Mit diesem Anschreiben informierst du höflich und kraftvoll alle angeblichen “Beamten”, die mit dir in Kontakt treten (möchten), dass alle Unternehmen einschließlich aller “Banken” und Unternehmens-“Regierungen” weltweit vollstreckt sind, und in welcher Kapazität der Empfänger nach Erhalt der Mitteilung handelt, nämlich mit voller persönlicher Haftung. Weise den Empfänger kurz und sachlich auf das individuelle Anliegen hin und verstricke dich nicht in rechtlichen Belehrungen, was sie angeblich alles falsch gemacht haben. Denn merke: Wer argumentiert - verliert. Die meisten Menschen, die deine Kulanzmitteilung erhalten (werden), haben (noch) keine Ahnung, was dies alles bedeutet und das sie im angeblichen Unternehmen oder "Amt" keinen Rückhalt mehr haben und alles selbst verantworten müssen. Ein Muster eines Anschreibens findest du im Download.

Die Kulanzmitteilung

Die energitisch wirksame und rechtlich gültige ist die englische Version der Kulanzmitteilung. Die deutsche Version kann zur Unterstützung mitgesendet werden. Beachte bitte unbedingt die "Richtlinien zum Ausfüllen der Kulanzmitteilungen" (PDF im Download), damit alles rechtlich sicher ist!

Es gibt 5 Versionen der Kulanzmitteilung:

  1. Schriftverkehr
    Die Version wird verwendet, wenn Schriftverkehr eines vollstreckten Unternehmens vorliegt, zum Beispiel eine Rechnung, Kontoauszug oder Forderung. Auch nachträglich entstandener Schriftverkehr, z.B. Mahnverfahren, Rechtsverstoß oder Vorladung ist mit einbezogen.
  2. Aktuelles Ereignis
    Die Version wird verwendet, wenn ein Ereignis z.B. Festnahme, Verhaftung oder Inhaftierung ohne Dokumentation vorgefallen ist.
  3. Zukünftiges Ereignis
    Die Version wird an ein Individuum versandt, die als Agent oder Vertretung eines vollstreckten Unternehmens handelt, das eventuell zukünftig Kontakt zu Dir aufnimmt.
  4. Vollstreckte Sklavensysteme Allgemein
    Die Version wird an ein Individuum versandt, dessen Handlungen die Sklavensysteme aufrechterhalten und dadurch deine “messbaren Energien” geschädigt haben.
  5. Vollstreckte Sklavensysteme Individuell
    Die Version ist ähnlich wie die vorherige Version, nur dass ein Fall spezifiziert wird, bei dem Schaden an einem anderen Individuum auch ähnlichen Schaden bei Dir verursacht. Das heißt, du kannst auf Bitten eines anderen Menschen ebenfalls eine CN an die Empfänger senden, inklusive deiner AGB und Rechnungslegung bei Fortführung des Aktivitäten der Empfänger.

Alle Kulanzmitteilungen in recht-gültiger englischer sowie in deutscher Version und die Anleitung dazu (bitte unbedingt lesen!) findest du in den Downloads.


Empfehlungen

Bevor du die Kulanzmitteilung versendest, lies sie einmal komplett für dich laut vor, um das beabsichtigte Ziel mit der CN energetisch in der Matrix zu verankern. Du weißt - das "gesprochene Wort" hat eine hohe energetische und manifestierende Wirkung.
Versende die CN auf mehrere verschiede Weisen, z.B. per Einschreiben oder als normalen Brief, per Fax, per Email. Und halte dich an unbedingt an die Versand- bzw. Zustellart, die du in der CN vermerkt hast, also Email, Post, Fax usw..
Bei den Zustellarten Email und Fax lesen meistens mehr Menschen in den angeblichen Unternehmen die CN, bevor der Empfänger sie erhält. Dies verstärkt die Wirkung der Energien der Kulanzmitteilung erheblich. Sende die CN auf jeden Fall in der Weise, die in der CN schriftlich vermerkt ist. Anderenfalls könnte durch Formfehler die Gültigkeit angezweifelt werden.


Hilfestellung

Falls du für das Verstehen der Inhalte und Abläufe, für entsprechende Formulierungen sowie für das Erstellen der Kulanzmitteilung(en) Unterstützung benötigst, wende dich bitte mit deinen Fragen über das Kontakt-Formular an uns. Wir geben dir gern Anstöße und Impulse, basierend auf unseren Erfahrungen.


Tags: OPPT UCC Dokumente Kulanzmitteilung Courtesy Notice Rechnung Sklavensystem vollstreckt Körperschaft Behörde Schriftverkehr