“Wir sind eins.
I-UV - Ich Universeller Werteaustausch”

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen

Veröffentlicht: 15.08.2015  Autor: aikos2309  Beitrag vom: 31.01.2013
eingestellt in  Bewusstsein | Matrix    Quelle:  pravda-tv.com
2548 x aufgerufen
massenhypnose-fernsehen-tv-kino

Das okkulte Hollywood, Musikvideos, Oscar-Verleihungen, MTV-Shows, Videospiele berieseln die Massen mit verborgener Symbolik, nichtsahnend was ihnen da ins Hirn gespeist wird, zeitgleich hypnotisiert eine eckige Kiste in fast jedem Haushalt die Lügen-Propaganda der Minorität in das Bewusstsein der Majorität.

Was ist das für ein Gerät mit anscheinend unauffälligen Aussehen, mittlerweile findet man es in jeder Großstadt, jedem Geschäft, Restaurant und nahezu jedem modernen Haushalt der Welt.

Es ist eine Technologie, die die Wahrnehmung von Milliarden Menschen quer über den Globus verändert hat.

Was wäre, wenn diese Technologie keine gewöhnliche Erfindung war?

Was wäre, wenn es DIR Deine Moral, Deine Ethik, Dein Urteilsvermögen über richtig und falsch beigebracht hat?

Was wäre, wenn diese künstlichen Welten und Wunder nur platziert werden, um Deinen Geist aus der Realität austreten zu lassen, um zur selben Zeit Dein natürliches Konzept von Moral abzuschwächen, eliminieren?

Das Fernsehen wird für den einzigen Zweck benutzt, DICH selbstzufrieden zu belassen, verwirren und permanent zu unterhalten, somit abzulenken! Das Fernsehen wird benutzt, um DICH ideologisch zu beeinflussen und DICH zu täuschen!



Die Oscar-Verleihung. In der Mitte der Bühne ein goldenes Götzenbild, der Oscar. Wo wurden bis 1999 die Oscars verliehen? Im Shrine Auditorium in Los Angeles, Kalifornien, welches ein großes, denkmalgeschütztes Veranstaltungsgebäude und ein regionales Zentrum der Shriners, einer freimaurerischen Organisation.

Shrine = Heiligengrab, Schrein.

Offiziell wurde es vom Theater-Architekten G. Albert Lansburgh entworfen, unter Mitwirkung der lokalen Architekten John C. Austin und A. M. Edelman, die Grundidee zu diesem „Tempel“ kam aber von William Florence und Dr. Walter M. Fleming, zwei Freimaurer des Schottischen Ritus. Schottischer Ritus? Mitglieder u.a. Henry Ford, Hjalmar Schacht - Förderer und Finanziers von Hitler. Wer stammt von Königen aus Schottland und England ab und kann bis nach Ägypten zurückverfolgt werden? Obama, Bush jun., Bush sen., Roosevelt, Nixon, Churchill…

Wer waren noch weltbekannte Freimaurer in Hollywood? Schauspieler wie John Wayne, Clark Gable, Oliver Hardy, Musiker wie Nat King Cole, Duke Ellington, und Produzenten, Studiobosse wie Walt Disney.

Was ist mit den großen Studios? MGM? Louis B. Mayer. Warner Brothers? Jack Warner. 20th Century Fox? Darryl Zanuck.

Im Video wird die Szene gezeigt, in der Moderator Jon Stewart mit einem Gast Scherze macht, im Angesicht von dem Götzenbild. Wir kennen das ja, die Wahrheit wird in einem Scherz verpackt und die Welt lacht. Der Scherz: „Wir sind in Hollywood, dem Bauch der Bestie, wir geben Euch jetzt ein goldenes Götzenbild zum Anbeten. Kniet nieder vor Eurem Gott, Babylon!“

Wisst ihr eigentlich wie viel Wahrheit in jedem Scherz steckt, wäre es nicht so, dann würde niemand lachen…



Es folgt eine Zusammenfassung und ein Vergleich der Symbolik der Freimaurer und wie diese in Bühnenbilder übernommen werden. Markant sind links und rechts die Bögen, ein Schachbrettmuster auf dem Boden und oberhalb, in der Mitte, die Sonne.

Das Gehirn im „Lichtkonsum“

Kommen wir zum Gehirn. Der Frontallappen oder Stirnlappen (Lobus frontalis) des Gehirns der Säugetiere werden jeweils die vorderen Lappen (Lobi) der beiden annähernd spiegelgleichen Hälften des Großhirns (Cerebrum) bezeichnet. Der Frontallappen ist einer von vier Teilen des Neokortex, die jeweils unterschiedliche Aufgaben übernehmen.

Die Folgen einer Schädigung des Frontallappens werden als Frontalhirnsyndrom zusammengefasst. Dieses ist beim Menschen gekennzeichnet durch:

  • ungenügende Berücksichtigung von Handlungskonsequenzen,
  • Haften an (irrelevanten) Details,
  • mangelnde Abstimmung auf aktuelle Erfordernisse,
  • ungenügende Regelbeachtung sowie Regelverstöße (auch im sozialen Verhalten),
  • Antriebsstörungen,
  • Störungen der Gedächtnisleistung,
  • Störungen der Aufmerksamkeit.
  • Die Intelligenz bleibt erhalten, aber schlussfolgerndes Denken und Klassifikationsleistungen sind schlecht.

Wenn wir das so lesen, dann wissen wir auch, warum die Menschen mit leuchtenden LEDs, Plasma-TVs, LCD-TVs, Smartphones, Laptops, künstlichen Licht überflutet werden, dadurch ist der Mensch nicht mehr in der Lage die alltäglichen, gesell-schaftlichen und globalen Vorgänge zu erkennen, analysieren und in einen Kontext zu bringen. Stattdessen rücken nun andere Götzenbilder in den Fokus; Geld, Macht, Sex, Drogen, Gier, Neid, Lust, Konsum, Reputation, Narzissmus - Babylon 2013.

Die Definition von Hypnose: Ein mentaler Zustand von erhöhter / verstärkter Beeinflussbarkeit, charakterisiert mit einem tranceähnlichen Schlaf. Dies wird durch eine immer wiederholende / wiederkehrende mittlere Lautstärke / Stimme erreicht, oder das Subjekt fixiert seinen Blick auf ein Licht in einem anderen abgedunkelten Zimmer. Kino.

Wie sehen die Menschen aus, wenn sie in die Röhre, auf die Leinwand oder in ihr Smartphone starren? Wie hypnotisiert, der periphere Blick schwindet und die Gehirnwellen sind bei Hypnose und „Lichtkonsum“ identisch.

Die Zirbeldrüse ist das Organ der psychischen Energie im Bewusstsein des Menschen. Heute leben wir in einer Welt, in der überwiegend visuelle Reize den Alltag bestimmen. Durch die ständige Flut künstlicher Bilder, die in unser Bewusstsein einströmen, werden unsere Augen und unser Gehirn manchmal überfordert. Hinzu kommt, dass Beleuchtungen mit größtenteils minderwertiger Lichtqualität (Neonlicht, Energiesparlampen) unseren Körper und unsere Umwelt belasten.

Durch den Einfluss dieser großen Lichtmengen wird die Zirbeldrüse in ihrer Funktion gestört. Und so lässt die Kraft unseres dritten Auges allmählich nach, unsere Intuition schwindet, und wir brauchen die Bilder im Außen, um uns im Leben zurechtzufinden.

Die Amerikanerin Ellen G. White engagierte sich Ende des 18. Jahrhunderts im Bereich der Lebens- und Gesundheitsreform, es folgten einige Bücher zu diesen Themen und die Gründung von Sanatorien, Naturheilkunde-Seminaren und mehreren Schulen. Ellen White wurde bereits zu ihren Lebzeiten von vielen wegen ihren Visionen als „Prophetin“ bezeichnet und hatte deshalb oft eine Sonderstellung. Sie tätigte eine aussergewöhnliche Aussage über die Zukunft:

„In der Zukunft wird Satans Aberglaube neue Formen annehmen. Fehler/Irrtümer werden in angenehmer und schmeichelhafter Weise präsentiert. Falsche Theorien sind gekleidet in Gewänder aus Licht. So wird Satan versuchen, auch die Auserwählten zu betrügen…“



Der zweite Teil befasst sich mit dem „Channeling“, wie ein Regisseur und zahlreiche bekannte Schauspieler Kontakt zu der Geisterwelt aufnehmen, eine Art Medium für Verstorbene, und so die Einfälle und Charaktere für ihre Rollen „herunter laden.“

So konnte die Fortsetzung von Toy Story erst nicht gedreht werden, weil der Synchronsprecher verstorben war und ein adäquater Ersatz über fünf Jahre gesucht wurde, der Grund warum sie solange suchten war, dass der Sprecher für die Rolle den Geist seines verstorbenen Freundes „benutzte“.



Peter Sellers (Dr. Seltsam, oder wie ich lernte die Bombe zu lieben, Inspektor Clouseau -Der rosarote Panther):
„Schauspielerei ist wie eine Art Medium zu sein und sich so weit öffnen und sagen, ich will einen Charakter der meinen Körper besetzt, oder ich will einen Geist der mich übernimmt, sodass ich das darstellen kann, was ich hoffe darzustellen.“

Robin Williams (Good Morning Vietnam, Nachts im Museum):
„…es ist wie Besessenheit – plötzlich bist Du drin… Du bekommst einfach diese Energie und es startet. Im Grunde genommen ist es Besessenheit. In den alten Tagen wäre man dafür verbrannt worden… aber da ist etwas machtvolles. Es ist ein Ort wo man total Dr. Jekyll und Mr. Hyde ist, wo man wirklich diese andere Kraft werden kann.“

Leonardo DiCaprio (Romeo & Julia, Inception):
„Er ist wie ein Medium, er öffnet seinen Körper und seinen Geist für das Leben eines anderen Menschen.
…mit ihm zusammen, können 30 verschiedene Menschen aus ihm herauskommen.“

Keanu Reeves (Little Buddha, Matrix):
„Er ist ein sehr komplexer Typ mit einer Menge Dämonen in ihm. Ich habe versucht es anzuzapfen und zu nutzen.“

Johnny Depp (Fluch der Karibik, Edward mit den Scherenhänden):
„Ich weiss ich habe Dämonen, ich bin manchmal 30 unterschiedliche Menschen.“

Heath Ledger (Brokeback Mountain, Batman – The Dark Knight):
„Seine gruselige Darstellung scheint Dämonen hervorgerufen zu haben, keiner glaubte, das sie für ihn zugänglich wären.“

title-pic

Fazit: Wie wir sehen, sind eine Menge Menschen der Film- und Medienlandschaft in dieser okkulten Traumfabrik präsent. Wissen wir wirklich wen wir uns da ansehen, was wir uns da ansehen?

Wenn sie wirklich einen Geist als Hilfe für ihr Schauspiel benutzen um diese Rollen darzustellen, wen seht ihr dann tatsächlich, schaut ihr nicht eher dem Geist zu?



Doch Du wirst weiterschauen…

Es ist der rote Knopf :)

Quellen: PRAVDA-TV/Wikipedia/Olcay Can Ertan/YaYoBlackisback/Scott Mayer vom 31.01.2013


Tags: Hypnose Manipulation Mind-Control Ablenkung Fernsehen Kino Okkultismus Satanismus Freimaurer Illuminati