“Wir sind eins.
I-UV - Ich Universeller Werteaustausch”

Der Betrug hinter dem Antrag auf eine Eheurkunde!

Veröffentlicht: 17.02.2015  Autor: joyfulbeinganddoing  Beitrag vom: 15.11.2013
eingestellt in  Gesetze | Recht | BRD    Quelle:  wirsindeins.org
1591 x aufgerufen

http://stopthepirates.blogspot.de
Übersetzung: Patrizia

Ein Antrag auf eine Eheurkunde ist ein Ersuchen an deine „Meister“ um die Erlaubnis zum Heiraten. Wenn du vor diesem Zeitpunkt jemals Anspruch auf Souveränität hattest, verwirkst du ihn hiermit vollkommen, wenn du diesen Antrag gestellt hast und eine Ehe- bzw. Heiratsurkunde beantragt hast. Souveränität bedeutet: „Seine Unabhängigkeit zu erklären und das Recht in Anspruch zu nehmen, sich selbst zu verwalten.“ Die Urkunde ist nicht notwendig und war es nie, weil eine Ehe immer ein Vertrag war, mit Gott als Zeugen, zwischen einem Mann und einer Frau! Wer hat dir gesagt, daß du eine Erlaubnis beantragen musst? Die offizielle Person, die du wählst, um deine Zeremonie auszuführen? Diese offizielle Person ist ein amtlich zugelassener Regierungsmitarbeiter und seine Zulassung hindert ihn daran, Eheschließungen durchzuführen ohne die Ausstellung von Heiratsurkunden.

Haben Moses oder Jesus jemals gesagt, daß eine Ehe ohne Zulassung nicht von Gott anerkannt wird?

Hier ist der Betrug hinter der Urkunde:

Diejenigen, die eine Heiratsurkunde beantragen, haben nun eine dritte Partei ihrem Ehevertrag hinzugefügt! Die dritte Partei ist der Meister durch seine Vertreter, die Unternehmensregierung. Die Heiratsurkunde gewährt dem Staat im Falle einer Scheidung das Recht über das Schicksal des Ehemannes, der Frau und des Besitzes, den sich beide angeschafft haben während ihrer Ehe. Ihre Scheidung muss nun von und durch die staatlichen Unternehmensgerichte entschieden werden von einem körperschaftlichen Richter, und die einzige Sorge der Richter gilt den „Interessen des Staates“. Die Interessen der Ehemannes und der Ehefrau sind nunmehr sekundär. [Siehe: VanKosten v. VanKosten, 154 N.E. 146]. Der Kommentar eines Richters, der eine Scheidung ausspricht besagt alles! „Der letztendliche Besitzer allen Eigentums ist der Staat: individuelles sogenanntes Eigentum steht aufgrund dessen nur dem Staat zu, das heißt, die entsprechenden Gesetze müssen in Übereinstimmung mit dem Recht sein und dem Wohle des Staates dienen. [Siehe auch: Senate Document No. 43 of the 73rd Congress, 1st Session] and [Brown v. Welch, U. S. Superior Court].

d) Der Begriff „Antrag“ ist im Gesetz definiert als „eine Erlaubnis, etwas Illegales zu tun.“ [Siehe: Blacks Law Dictionary, 6th or 7th Edition]. Daher sind alle Anträge Genehmigungen, das einzig wahre Recht zu verletzen! Unveräußerliche Rechte sind die Rechte, die allen Menschen bei ihrer Geburt von Gott verliehen werden! Alle anderen Gesetze sind Gottes Gesetz untergeordnet. Die kontrollierende Regierung will, daß wir auf deren Gesetze vertrauen, also verlangt sie, daß wir einen Antrag stellen!

Ein anderes Beispiel ist der „Führerschein“. Es ist dein gottgegebenes Recht, auf den Straßen dieses Landes zu fahren, und keine Regierung hat irgendein Recht, dies zu verbieten, zu besteuern oder dein Streben nach Glück zu genehmigen! Die einzige Ausnahme ist der Fahrer eines kommerziellen Fahrzeuges. Die Regierungen haben das Recht Handel zu regulieren. Jeder, der ein Fahrzeug im Handel führt muss eine Zulassung haben, alle anderen sind absolut frei, sich ohne diese zu bewegen! Diese dir fremdländisch gegenüberstehenden Vertreter an der Macht haben die gebräuchlichen Bedeutungen von Worten verändert, um jeden Souverän abzuschotten und zu kontrollieren. Sie haben Erfolg mit ihrer Einschüchterung mit Hilfe der körperschaftlichen Gerichte und der Unternehmens-Polizei mit ihren Bediensteten, die gehirngewaschen sind durch strenge obligatorische Schulungsprogramme.


Tags: Betrug BRD Eheurkunde Sklavensystem Recht Gesetz illegal Antrag Ehevertrag Ehemann Ehefrau