“Wir sind eins.
I-UV - Ich Universeller Werteaustausch”

Deplatzierte Artefakte Teil 2

Veröffentlicht: 10.03.2015  Autor: Gregg Prescott  Beitrag vom: 25.02.2015
eingestellt in  Paranormales | Mythen    Quelle:  in5d.com
5575 x aufgerufen

Out Of Place Artifacts

Deplatzierte Artefakte (Out of place artifacts - OOPART) sind ein Beweis dafür, dass die Menschheit seit Millionen von Jahren hier ist, im Gegensatz zu der biblischen Geschichte, die die Menschheit auf schätzungsweise 6.000 Jahren zurückdatiert.

Vielleicht wurde die Verzerrung der künstlichen Zeit durch die Julianischen und Gregorianischen Kalender geschaffen, um unseren Geist in diesem B.C. und A.D. Zeitrahmen gefangen zu halten?

Coso Artefakt - Die 500.000 Jahre alte Zündkerze

Coso Artifact -The 500,000 Year Old Spark PlugDas Coso Artefakt ist ein Objekt, ausgegraben am 13. Februar 1961 von Wallace Lane, Virginia Maxey und Mike Mikesell, von dem seine Entdecker behaupten, sie hätten eine Zündkerze in einem Klumpen, ummantelt von hartem Ton oder Stein, gefunden, während sie nach geologischen Lagerstätten in der Nähe von Olancha, Kalifornien suchten und dass dies somit Beispiel eines Out-of-Place-Artefakts sei.

Wenn eine Zündkerze in einer 500.000-jährigen „Druse” eingeschlossen war, würde diese Entdeckung eine substantielle wissenschaftliche und historische Anomalie bedeuten, weil Zündkerzen erst im 19. Jahrhundert erfunden wurden. Kritiker argumentieren jedoch, dass die Verhärtung, nicht die Druse, die das Artefakt von Coso enthält, durch bekannte natürliche Prozesse erklärt werden kann und glaubwürdige Beweise für ein Alter von 500.000 Jahren völlig fehlen.

Einige Theorien über den Ursprung dieses deplatzierten Artefakts sind:

  • Eine alte Hochkultur (wie Atlantis);
  • Prähistorische außerirdische Besucher auf der Erde;
  • Menschliche Zeitreisende aus der Zukunft, die bei einem Besuch in der Vergangenheit das Artefakt hier gelassen oder es verloren haben

Klerksdorp-Kugel

Klerksdorp spheresKlerksdorp-Kugeln sind kleine Objekte, oft kugel- bis scheibenförmig, die von Bergleuten und Steinsuchern der Wonderstone Ltd. aus 3-Milliarden-jährigen Pyrophyllit-Ablagerungen in der Nähe von Ottosdal, Südafrika abgebaut und gesammelt wurden. Sie sind von einigen alternativen Forschern und Reportern in Büchern, populären Artikeln und vielen Webseiten, als unerklärliche Out-of-Place Artefakte genannt worden, die nur durch intelligente Wesen gefertigt hergestellt sein können. Geologen, die diese Objekte studiert haben, behaupten, dass die Objekte nicht hergestellt, sondern vielmehr das Ergebnis natürlicher Prozesse sind. M. Cremo schrieb in seinem großen Buch „Die verborgene Geschichte der Menschheit“ zu den Kugeln: „In den vergangenen Jahrzehnten haben die südafrikanischen Bergleute Hunderte von Kugeln aus Metall gefunden, bei denen mindestens eine drei parallelen Nuten um seinen Äquator läuft.”

Siehe auch: 20 History Questions They Refuse To Answer In School



Die Kugeln sind von zweierlei Art - „eine aus festem bläulichen Metall mit weißen Flecken und eine andere, die eine Hohlkugel, die mit einem weißen schwammigen Zentrum gefüllt.“ (Jimison 1982).

Roelf Marx, Direktor des Museums von Klerksdorp, Südafrika, in dem einige der Kugeln aufbewahrt werden, sagte: „Die Kugeln sind ein absolutes Rätsel. Sie sehen aus, wie von Menschen gemacht und noch zu einer Zeit in der Geschichte der Erde, als sie erschienen, um in diesen Felsen zu verbleiben, existierte noch kein intelligentes Leben. Sie sind nichts, was ich jemals vorher gesehen habe.“

„Es gibt über die Kugeln keine wissenschaftlichen Veröffentlichungen, aber die Fakten sind: Sie werden in Pyrophyllit gefunden, das in der Nähe der kleinen Stadt Ottosdal im westlichen Transvaal abgebaut wird.
Dieses Pyrophyllit ist ein ziemlich weiches Sekundärmineral mit einer Härte von nur 3 auf der Mohs-Skala und wurde durch Ablagerung vor etwa 2,8 Milliarden Jahren gebildet.
Andererseits sind die Kugeln, die eine faserige Struktur im Inneren haben mit einer Schale darum, die sehr hart ist und auch durch Stahl nicht zerkratzt werden kann.”

Fossiler Handabdruck

Fossilized Hand PrintDieses Fossil, das perfekt einem menschlichen Handabdruck entspricht, zeigt erstaunliche Details.

Auch der Abdruck des Daumennagels ist erkennbar.

Er wurde im Kalkstein von Glen Rose gefunden, der aus Mittlerer Kreidezeit stammt, vermutlich 110 Millionen Jahre alt und zeitgenössisch mit den Dinosauriern bestimmt!

Riesiger Fußabdruck in Milliarden Jahre altem Granit

Giant Footprint in Billion-Year-Old Granite Im Jahr 2002 entdeckte James Snyder einen riesigen, versteinerten Fußabdruck in Milliarden Jahre altem Granit im kalifornischen Cleveland National Forest.

Michael Tellinger berichtet von einem noch viel größeren RIESIGEN Fußabdruck!


Steinkugeln auf Costa Rica

Die Steinkugeln (oder Stein-Bälle) von Costa Rica sind eine Auswahl von mehr als dreihundert Stone Spheres of Costa Rica Petrospheres(*) in Costa Rica, im Diquis Delta und auf der Isla del Caño gelegen. Vor Ort sind sie als Las Bolas bekannt.

(*) griechisch für Stein - Kugel, von Menschenhand erzeugt

Die Kugeln werden der erloschenen Diquis-Kultur zugerechnet und manchmal als die Diquis-Kugeln genannt. Sie sind die bekanntesten Steinskulpturen der Isthmo-kolumbianischen Region.

Zahlreiche Mythen ranken sich um die Steine, dass sie aus Atlantis kämen oder dass sie durch die Natur erschaffen wurden. Einige lokale Legenden behaupten, dass die Ureinwohner Zugang zu einem Zaubertrank hatten, der fähig war, den Felsen weich zu machen. Forschungen, die von Joseph Davidovits vom Geopolymer-Institut in Frankreich geleitet wurden, sollten diese Hypothese stützen, aber es gab keine geologischen oder archäologischen Beweise, die das konnten. (Niemand war in der Lage zu demonstrieren, dass dieses Gabbro, das Material, aus dem die meisten der Kugeln geformt worden sind, auf diese Weise bearbeitet werden könnte.)



In der Kosmogonie von Bribri, das von den Cabecares und anderen amerikanische Vorfahren-Gruppen geteilt wird, sind die Steinkugeln „Taras Kanonenkugeln“. Tara oder Tlatchque, der Gott des Donners, verwendete ein riesiges Blasrohr, um die Kugeln auf die Serkes, Götter der Winde und Hurrikane, zu schießen, um sie aus dieser Gegend zu vertreiben.
Es wurde behauptet, dass die Kugeln perfekt sind, oder sehr nahe an einer perfekten Rundheit, auch wenn von einigen Kugeln bekannt ist, dass sie um 5 cm (2,0 Zoll) im Durchmesser bis 257 cm (104 Zoll) variieren. Auch wurden die Steine beschädigt und sind über die Jahre erodiert, so dass es unmöglich ist, ihre ursprüngliche Form exakt zu bestimmen. Ein Überblick über die Art und Weise, wie die Steine von Lothrop vermessen wurden zeigt, dass Ansprüche an eine Präzision auf Fehlinterpretationen auf deren Messmethode zurückzuführen sind. Obwohl Lothrop Tabellen der Kugeldurchmesser mit Zahlen auf drei Dezimalstellen veröffentlichte, waren diese Zahlen tatsächlich nur Durchschnittswerte von Messungen, vorgenommen mit Maßbändern, die nirgendwo in der Nähe einer Präzision lagen.

Lolladoff Steinplatte

Diese Platte genannt „Der Teller von Lolladoff“ ist ein 12.000 Jahre alter in Nepal gefundener Steinteller. Er zeigt deutlich ein scheibenförmiges UFO (im Bild oben, schwer zu erkennen, je nach Blickwinkel auf den Teller trotzdem sichtbar). Es gibt auch eine Figur auf der Scheibe, die bemerkenswert ähnlich einem Grey Alien (Grauen ET) aussieht. Beachten Sie die spiralgalaktische Form mit dem Alien darin und auch das UFO an ihrem Anfang.
Galaxien erscheinen spiralförmig und werden überall in Indien, Ägypten und Peru und anderen antiken Stätten sehr oft gefunden. Diese galaktische Spirale ist wahrscheinlich da, um uns zu sagen, dass sie aus einer anderen Galaxie hierher geflogen kamen, aber wahrscheinlicher war die symbolische Bedeutung der Spirale von ihrem Wissen über das Universum, weil die Spirale die am meisten vorkommende Form im Universum und in der Schöpfung ist. Die Spiralform bedeutet auch Energie.
Die Spirale ist eine geometrische Form an vielen Orten überall in der Natur, in vielen alten Kulturen wird dargestellt und angesichts großer Bedeutung gefunden. Zwei der beliebtesten Spiralformen jedoch nicht immer kreisförmig oder in Form gekrümmt sind die Fibonacci Spirale und Goldene Spirale. Die Spirale ist auch durch heilige Geometrie repräsentiert. Die Spirale trägt viele Geheimnisse in sich und seine Form ist universell, die gleichartige Darstellung in alten Texten, auf Bilder und in die Symbolik ist offensichtlich von großer Bedeutung.


Autor: Gregg Prescott
Quelle: Source

Übersetzt von Frank


Tags: Deplatzierte Artefakte Menschheit Museum Coso Zündkerze Anomalie prähistorisch Klerksdorp Kugel Rätsel Fossil Handabdruck Fußabdruck Tellinger Stein Lolladoff UFO Galaxie galaktisch Spirale Fibonacci Heilige Geometrie