“Wir sind eins.
I-UV - Ich Universeller Werteaustausch”

Bestätigt – Die WeRe Bank LLT's sind gültig!

Veröffentlicht: 05.02.2017  Autor: Peter of England  Beitrag vom: 04.02.2017
eingestellt in  Aktuelles | Were Bank    Quelle:  Were Bank
3332 x aufgerufen


[Anmerkung: Peter of England von der Were Bank versendete am 04. Februar 2017 (u.a.) die nachfolgend abgedruckte Nachricht per Email an die Mitglieder der Were Bank. Jede/r könnte nach dem Durchlesen und Verstehen der Zusammenhänge die Brisanz vor allem des beigefügten Dokumentes (PDF) für den Einsatz des Zahlungsmittels LLT der Were Bank wahrnehmen. Wie diese neue Möglichkeit nun durch jede/n selbst genutzt wird, liegt in der eigenen Verantwortung und der Beschäftigung mit dem Themas Kommerz, die Begleichung von Verbindlichkeiten mittels der Were Bank LLTs auch entsprechend durchzusetzen.]



Kein Betrug!

Exzellente Neuigkeiten!

WeRe Bank bewegt sich weiter ungebremst durch Europa und die Welt


Bitte lest die beigefügte pdf - Datei – Sie beinhaltet wichtige Nachrichten für euch alle.

https://www.werebank.co.uk/news/llts-valid-gericht-wien-2017/

WAS BEDEUTET DAS?

Lest zwischen den Zeilen – es wird euch gerade ein Rettungsseil zugeworfen.

Wenn die LLT's NICHT ungesetzlich und KEIN Betrug sind, dann muss die Frage lauten "Was sind sie dann?" Es kann nur eine Antwort geben, da sie ja nicht im "Niemandsland" beheimatet sein können, nicht wahr?
Die Antwort ist also, daß sie legal und gesetzlich sind und dass ab jetzt JEDE BANK, die sich weigert sie zu bearbeiten, und jede Bank die sich weigert, deren Legitimität anzuerkennen, sowohl in der Vergangenheit, als auch gegenwärtig – vor das Höchstgericht gebracht werden muss.

Die Anklage bezieht sich auf Verletzung des Artikels 101 des Vertrages zur Funktion der Europäischen Union.

Zur Website der EU (Artikel)
Wikipedia zu Artikel 101
Were Bank - Direktlink zur PDF

Weitere Links:

https://www.werebank.co.uk/

Download anonymisierte PDF der Staatsanwaltschaft Wien [PDF]


Tags: Were Bank PoE Peter of England LLT Zahlungsmittel legitim Begleichung Kommerz Artikel 101 Staatsanwalt Wien