“Wir sind eins.
I-UV - Ich Universeller Werteaustausch”

Banken und Sparkassen sperren Konten einfach so

Veröffentlicht: 24.09.2015  Autor: newstopaktuell  Beitrag vom: 23.09.2015
eingestellt in  Gesetze | Recht | BRD    Quelle:  newstopaktuell.wordpress.com
2807 x aufgerufen



Quelle: newstopaktuell.wordpress.com

Könnte es sein, dass Banken und Sparkassen mit kriminellen Vereinigungen (ARD ZDF-Betrugsservice / “Gerichte”, FinanzSCHEINämter usw.) unter einer Decke stecken?

Dieser Verdacht wird mehr und mehr zur Gewissheit, denn wie ist sonst zu erklären, dass Banken und Sparkassen widerrechtliche Kontopfändungen durchführen oder Konten einfach so sperren?!

Einem Redaktionsmitglied ist das jetzt passiert. Eine Volksbank sperrte auf Grund von Nichts das Girokonto.

Selbstverständlich wurde sich umgehend erkundigt, wie es denn zu der Sperrung kommt.

Mitgeteilt wurde daraufhin: “Uns liegt eine Pfändung vor”.

Nun wollte das Redaktionsmitglied gern die entsprechenden Dokumente sehen, was zunächst vollständig verweigert wurde.

Erst nach immer wieder darauf Drängen wurde schließlich ein Papier vorgelegt, welches die Sperrung des Kontos begründen sollte.

Dieses Papier war allerdings nur ein Deckblatt, auf welchem ein paar Namen und ansonsten nix weiter zu finden war, schon gar nicht eine rechtskonforme Unterschrift.

Offenbar hat man in Banken und Sparkassen mittlerweile Angst davor, Dokumente zu präsentieren, da sich mehr und mehr herumspricht, dass solche Dokumente die Unterschrift eines gesetzlichen Richters tragen müssen, wenn diese Rechtskraft entfalten sollen.

Unserem Redaktionsmitglied wurde mitgeteilt, dass die besagte Volksbank einfach so Konten sperren könnte, was für unsere werten Leserinnen und Leser heißt, dass ihnen das auch passieren kann. Einfach so.

Es ist daher dringend anzuraten: Holt euer Geld von der Bank und kündigt eure Konten!

“Aber ohne Konto geht's doch nicht…”

Doch. Das geht. Und wie das geht! Unser Redaktionsmitglied hat sofort die Konten gekündigt und erledigt seine Zahlungsabwicklungen nun ohne Bankkonto.

“Irgendwie fühle ich mich jetzt viel wohler und freier”, so das Redaktionsmitglied.

Das ist verständlich, denn ab sofort kann dieses nicht mehr mit widerrechtlichen Kontopfändungen und Kontosperrungen bedroht und belästigt werden.

Das macht das Leben gleich viel lebenswerter.

Sehen Sie zum Thema nun noch ein Video mit interessanten Informationen von der Youtube-Nutzerin “inibini”:




Was im Video gesagt wurde, gilt natürlich nicht nur für Sparkassen, sondern auch für Banken.

Kündigen Sie Ihre Konten und holen Sie Ihr Eigentum lieber nach Hause. Das ist besser, als es Ganoven Dieben und Verbrechern (Banken, Sparkassen und Versicherungen) anzuvertrauen.


Tags: Betrug Sparkasse Scheinbeamte Pfändung Kontosperrung Diebstahl Banken kriminell